Süditalien | Fragen + Antworten

Vision gefühlt? Neugierig geworden?
Dann checken wir doch mal genauer die Lage …

Achtung: Alle Fragen und Antworten zur Schule findet ihr hier

Nein, die gibt es nicht. Seit 2017 gibt es von der Regierung die Ansage, dass es jährliche Überprüfungen geben soll, die den Hausunterricht begleiten sollen. Allerdings reicht es, wenn man als Elternteil einmal jährlich einen Brief an die nächstgelegene Schule schickt, in dem man deklariert, dass man für die Bildung seines Kindes selbst verantwortlich ist. Es steht euch also frei, dem Curriculum mit Homeschooling zu folgen, einmal jährlich eine Prüfung zu machen, aber niemand wird zu irgendetwas gezwungen. Unter uns: Italien scheint fast genauso viele Gesetzeslücken wie Gesetze zu haben.

Homeschooling-Familien in Süditalien berichten, dass sie nie von irgendjemandem angeschrieben worden sind und wieder andere sagen, dass sie der jeweiligen Schule ganz offiziell gesagt haben, dass sie als Eltern auch die Kinder selbst prüfen und die Schulen waren dankbar, dass sie sich um nichts kümmern müssen. Also. Wir sind nicht in Deutschland, hier ist deutlich mehr Spielraum, was solche “Prüfungsansagen” angeht.

Menü