Scuola di Pace in San Nicola Arcella | Die Idee des Lernortes und die Räume dazu ..

Die Räume bei Scuola di Pace sind ein Angebot für Kids zwischen 4 und 16 Jahren und sie sind so aufgebaut, dass jedes Fach auf spielerische Weise vertreten ist. Die Kinder können sich an den Materialien frei bedienen und autodidaktisch an die Themen herangehen, die sie interessieren. Dadurch, dass wir die Räume zwischen den Altersgruppen offen lassen werden, ist es auch gewünscht, dass sich die Kinder untereinander austauschen und sich auf natürliche Weise kleine Arbeitsgruppen zu bestimmten Bereichen zusammenschließen.

Am Morgen versammeln sich die Kinder im Kreis mit den Lernbegleitern und jeder hat die Möglichkeit seine Ideen und Wünsche in die Tagesgestaltung mit einzubringen. Gemeinsam wird dann die Umsetzung besprochen und los geht´s.
Es gibt aktuell zwei große Räume mit Zugang auf die Terrasse und den Garten.

Das Angebot in den Räumen ist ein buntes Mosaik aus Montessori- und Waldorfmaterial. Es gibt Raum für Rollenspiele, es gibt eine Lese-Ecke, eine Schultafel, Verkleidungskisten und viele viele Möglichkeiten, sich kreativ in Form von Basteln, Malen und vielen anderen Tätigkeiten auszudrücken.

Wer lesen, rechnen oder schreiben lernen will, wird auch in Form von Büchern und Arbeitsblättern fündig und gleichzeitig halten wir unsere Räume klar und einfach. Die Kinder sind die Auftraggeber und die Aufgabe der Lernbegleiter ist die, genau hinzusehen, wohin der intrinsische Wissensdurst und Forschergeist das jeweilige Kind trägt und diese Bewegung angemessen und respektvoll zu begleiten.

Die Lernbegleiter unterrichten die Kinder nicht im klassischen Sinne, sie unterstützen sie und fundieren wie eine Art Mentor und finden im besten Fall auch vor Ort eine Tätigkeit, in die sie sich vertiefen. Sie arbeiten gleichzeitig im Garten, machen Handarbeiten, bereiten eine Zwischenmahlzeit vor oder Ähnliches. Von außen mag es wirklich so aussehen wie eine Großfamilie, die den Vormittag zusammen verbringt und so ist es in gewisser Hinsicht auch.

Gleichzeitig, natürlich und fast automatisch passiert Lernen.

In unserer Vorstellung ist Lernen kein zu isolierender Prozess, der nur sitzend und zuhörend geschieht. Er passiert zu jedem Zeitpunkt, in jedem Moment, in dem wir leben, seit wir leben.
Genauso wie unsere Kinder krabbeln, schlucken, laufen und sprechen gelernt haben, so können sie alles weitere auch natürlich lernen, in dem sie neugierig durchs Leben gehen. Wir als Eltern und Lernbegleiter (denn auch wenn die Eltern ihre Kinder bei uns im lernort abgeben, fundiert sie zuhause einen viel größeren Anteil der Zeit als Begleiter beim lernen ihrer Kinder, auch das möchten wir mit unserem Projekt ins Bewusstsein der Menschen rufen. Lernen ist ein ganzheitlich zu verstehender Prozess und möchte ins Leben integriert werden.

Deshalb stehen auch regelmäßige Ausflüge zum Strand, in den Wald oder auch mal ins Altstädtchen an. Wir haben guten Kontakt zu einem Pferdehof und auch da besteht immer die Möglichkeit, den Tieren einen Besuch abzustatten.

Wir vergeben keine Noten. Die Kinder führen ihre eigene Mappe, je nach Alter und Bedarf unterstützen wir sie dabei und die Eltern entscheiden selbst gemeinsam mit ihrem Kind wie sie mit den jährlichen Prüfungen umgehen wollen.
Jedes Kind bekommt am Anfang seines Weges mit der Scuola di Pace einen Mentor an die Seite. Das kann eine Mutter oder ein Vater (nicht der eigenen Familie) oder auch ein älteres Kind sein, das als Vertrauensperson und Vermittler fungiert, wenn dem Kind etwas auf dem herzen liegt. Wir legen sehr viel Wert auf zwischenmenschliche Transparenz und Authentizität und wir sind zutiefst davon überzeugt, dass Dinge gelöst werden wollen und wir die Zeit , in der wir unsere Themen, Talente oder gar uns selbst vor den anderen verstecken, mit weitaus freudvolleren Dingen verbringen können.

Die Räume an sich befinden sich im unteren Stock von Simones Familienhaus und haben direkten Zugang zum Garten. Wir sind in in der Fertigstellung von zwei großen Räumen mit Außenterrasse und Garten und innerhalb der nächsten Monate sobald wir durch die Familien und Sponsoren einen Geldfluss kreiert haben, ist geplant die Räume nach hinten raus zu erweitern.

Work in Progress. Einer unserer Lernräume.

Die Aussicht vom Lernort auf unsere zwei Platzhüter-Korkeichen.
Die Aussicht vom Lernort auf unsere zwei Platzhüter-Korkeichen.

Unsere Lern- und Spiel-Terrasse

Unser Wohnwagen, der auch fleißig Bespielt werden darf.
Unser Wohnwagen, der auch fleißig Bespielt werden darf.
Menü